Letzte Aktualisierung: 23. 6. 2021
Mit Daten der Hamburger Verkehrsverbund GmbH (HVV) und des DELFI e.V.
S-Bahn Poppenbüttel – Bergstedt – U-Bahn Hoisbüttel – Bünningstedt – Delingsdorf – Bargteheide
Konzession VHH
Gefahren durch
VHH
Rahlstedt (O)
2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

Zwischenzeitlich:
Die Autokraft fährt nicht mehr auf der Linie.

2016:
Vom 9. Juni bis 10. Oktober war die Kreuzung Saseler Damm/Stadtbahnstraße gesperrt. Die Linie musste zusammen mit den Linien 174 und 374 sowie der Nachtbuslinie 607 eine Umleitung über Asterredder und Weidende fahren.

Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Die Betriebsstelle Rahlstedt wird seitdem unter O geführt, vorher H.

2014:
Zum Fahrplan 2015 in Bargteheide vom Hammoorer Weg zum Bahnhof zurückgenommen.

Seitdem fährt auch die VHH (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) mit auf der Linie.

2008:
Zum Fahrplan 2009 Übergang der Konzession - nach Ausschreibung - von der HHA an die VHH. Die Linie wurde vom HHA-Betriebshof Hummelsbüttel (G) gefahren.

Seitdem wird die Linie auch über Delingsdorf geführt.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - über den Linienweg der 174 bis S Poppenbüttel verlängert, um den direkten Anschluss zur S1 herzustellen.