Letzte Aktualisierung: 22. 3. 2020
Schnelsen, Grothwisch – Eidelstedt – S-Bahn Elbgaustraße – U-Bahn Schlump – Bf. Dammtor – Rathausmarkt
Konzession HHA
Gefahren durch
HHA
Langenfelde (L)
2007:
Der PVG-Betriebshof Schenefeld (S) und der VHH-Betriebshof Quickborn (Q) fahren nicht mehr auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 zwischen Wiebischenkamp und Eidelstedter Platz über Dallbregen und Furchenacker verschwenkt.

2000:
Zum Sommerfahrplan 2000 Führung über A Burgwedel.

Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1988:
Zum Winterfahrplan 1988/89 in Schnelsen bis Burgwedel über Oldesloer Straße - Grothwisch verlängert. Gleichzeitig Übergang der Betriebsführung zur PVG.

1981:
Zum Winterfahrplan 1981/82 in Eidelstedt über Spanische Furt - Wählingsallee verschwenkt.

1972:
Zum Sommerfahrplan 1972 über Schulweg zur Osterstraße verschwenkt.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 - mit Einführung des HVV-Nachtbusnetzes - in Nachtbus-Linie 603 umbenannt und umfangreich in beiden Richtungen verlängert. Neuer Linienweg: Rathausmarkt - Dammtor - Schlump - Fruchtallee - Heußweg - Osterstraße - Langenfelder Damm - Kieler Straße - S Elbgaustraße - Eidelstedter Platz - Oldesloer Straße.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 in den HVV als Nachtbus-Line N182 aufgenommen.

1961:
Am 29. September als HHA-Nachtbuslinie N58 zwischen Langenfelder Damm und Eidelstedter Platz neu eingerichtet.