Letzte Aktualisierung: 31. 3. 2019
AKN Burgwedel – U-Bahn Niendorf Markt – U-Bahn Hoheluftbrücke – Bf. Dammtor – Rathausmarkt – Hauptbahnhof/ZOB
Konzession HHA
Gefahren durch
HHA
Alsterdorf (D)
Langenfelde (L)
2019:
Seit dem 31. März Bedienung durch den neuen Betriebshof Alsterdorf (D) (Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) dorthin).

2016:
Im Rahmen der Angebotsausweitungen - in Vorbereitung auf die Umstellung auf Großraumgelenkbusse des Typs Mercedes CapaCity L - fährt seit dem 31. Oktober der Betriebshof Mesterkamp (M) mit auf der Linie.

2015:
Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es in den Anzeigen und sonstig keinen gesonderten Hinweis mehr auf die Metrobus-Linien.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 trugen die Metrobus-Linien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in der Zielanzeige entfiel.

2007:
Seit dem 26. August wird die Linie, in Vorbereitung auf die fast komplette Umstellung auf die sogenannten »XXL Busse«, nur noch vom HHA-Betriebshof Langenfelde (L) bedient.

2006:
Seit dem Fahrplan 2007 fährt der HHA-Betriebshof Hummelsbüttel (G) nicht mehr auf der Linie.

2001:
Mit Einführung des Metrobus-Netzes zum Sommerfahrplan 2001 umbenannt von Linie 102 und um den Abschnitt U Niendorf Markt - A Burgwedel der Linie 191 verlängert.

1985:
Zum Sommerfahrplan 1985 von Graf-Otto-Weg bis U Niendorf Markt verkürzt.

1979:
Hamburgs erste Gelenkbuslinie.

1978:
Zum Winterfahrplan 1978/79 als Ersatz für die eingestellte Straßenbahnlinie 2 - Hamburgs letzte Straßenbahn - zwischen Hauptbahnhof/ZOB und Schnelsen, Graf-Otto-Weg neu eingerichtet.