Letzte Aktualisierung: 13. 12. 2020
U-Bahn Niendorf Nord – IKEA Schnelsen – S-Bahn Elbgaustraße – AK Altona
Konzession VHH
Gefahren durch
VHH
Elmshorn (E)
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
Schenefeld (S)
Volkspark (V)
Bossel
2020:
Seit dem Fahrplan 2021 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Volkspark (V) mit auf der Linie.

2019:
Zum Fahrplan 2020 von S Elbgaustraße bis AK Altona verlängert. Die Abschnitte Kalvslohtwiete - Halstenbeker Stieg und S Elbgaustraße - Lurup, Neißestraße werden von der neuen Linie 384 bedient.

2017:
Zum Fahrplan 2018 Übernahme der Fahrten zur Kalvslohtwiete der umgestalteten 185.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

2015:
Bossel fährt mit auf der Linie.

2013:
Der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) fährt nicht mehr auf der Linie.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2009:
Aufgrund der Taktverdichtung fuhr der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) vom 14. April bis 17. Mai mit auf der Linie.

Vom 18. Mai bis zum Fahrplanwechsel fuhr Jasper (Betriebshof Mühlendamm (J)) mit auf der Linie. Später Übernahme der Leistungen durch den VHH-Betriebshof Bergedorf (B).

2008:
Zum Fahrplan 2009 über Heidlohstraße - Wietersheim - Heidacker - Pinneberger Chaussee verschwenkt.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Stichfahrten zu IKEA Schnelsen der eingestellten Linie 184.