Letzte Aktualisierung: 13. 10. 2019
Glinde, Markt – Industriegebiet Reinbek – Reinbek (West) – Bf. Bergedorf
Konzession VHH
Gefahren durch
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (I)
ORD
Bergedorf (O)
Geesthacht (S)
ABG
Glinde (D)
2018:
Die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) fährt wieder auf der Linie.

2017:
Die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (D) fährt wieder auf der Linie.

Zum 20. März mo-sa Führung einzelner Fahrten vormittags von Glinde, Markt bis Glinde, Sportplatz.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) fuhr nicht mehr auf der Linie.

Zwischenzeitlich:
Die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) fuhr nicht mehr auf der Linie.

2010:
Zum 21. März Rücknahme der Verlängerung bis U Steinfurther Allee.

Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) auf der Linie.

Allgemein:
Ehemals mitbedient durch die ORD-Betriebsstelle Rahlstedt (I).

2009:
Zum Fahrplan 2010 ab Glinde, Markt nach U Steinfurther Allee verschwenkt und Einrichtung einer Unterlinie über GWG Senefelder Ring.

2005:
Zum 12. Juni von Glinde, Markt bis Willinghusen (Kehre) verlängert.

Mit Eröffnung der Filiale zum 20. Oktober bis Barsbüttel, Möbel Höffner verlängert.

2004:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2004 Einstellung der Unterlinie über Glinde, Wilhelm-Bergner-Straße.

Zum Fahrplan 2005 von Glinde, Kerzenfabrik bis Glinde, Markt zurückgenommen.

1998:
Zum Sommerfahrplan 1998 bis U Steinfurther Allee als Ersatz für die Linie 133 verlängert. Linienverlauf S Bergedorf - Industriegebiet Reinbek - U Steinfurther Allee / Glinde, Am Sportplatz (- Glinde, Kerzenfabrik).

Zwischenzeitlich:
In den 80er und 90er Jahren an Markttagen erweiterte Führung in Glinde über Papendieker Redder.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 für die eingestellte Linie 337 nach Glinde über das Reinbeker Industriegebiet verschwenkt.

1967:
Zum 1. HVV-Fahrplan in den HVV aufgenommene VHH-Linie 31 S Bergedorf - Hinschendorf.